Heute ess' ich mal vegan {vegane Zucchini Fritters}

Könntet ihr euch einen Monat vegan ernähren?
Keine Milch, kein Käse, keine Eier und natürlich erst Recht kein Fleisch? Ganz ehrlich, ich hätte bei diesem Experiment mit Sicherheit meine Schwierigkeiten. Auch wenn ich nur sehr selten Fleisch esse, ist eine rein vegane Ernährung dann doch noch ein ganz anderer Schnack. Die zauberhafte Anne von Chèvre Culinaire war da mutiger und hat sich an an ihr persönliches Heute ess' ich mal vegan-Experiment gewagt.

Kochkarussell: Vegane Zucchini Fritters


Den ganzen Juni über hat Anne sich vegan ernährt, darüber berichtet und sich neun liebe Mitstreiterinnen eingeladen. Alle Mädels haben Anne mit köstlichen Rezeptideen versorgt, wie wäre es zum Beispiel mit  Avocado-Lime-Coconut-Tart oder Kekscreme mit Kirschen? Jetzt ist der Juni schon fast vorbei, aber bevor das Experiment zu Ende geht darf ich heute aber noch ein letztes Rezept beisteuern.

Heute ess' ich mal vegan

Natürlich habe ich da lange hin und her überlegt, was ich der lieben Anne mitbringen kann. Entschieden habe ich mich im Endeffekt für Zucchini Fritters.
Die kugelige Zucchini, aus der die Fritters entstanden sind, ist nämlich unsere allererste Balkon-Zucchini. Ist sie nicht ein wahres Prachtexemplar? Tiefgrün, perfekt rund und mit fast 400 Gramm ein echter Brummer. Hach, ich bin ganz verliebt! Klar, dass ich der grünen Kugel einen ganz besonderen Auftritt verschaffen musste ;)





Die Zucchini Fritters könnt ihr euch wunderbar als Beilage oder kleine Mahlzeit schmecken lassen. Pur sind die kleinen Puffer herrlich knusprig mit intensivem Kräuteraroma, ihr könnt sie aber auch mit einem Dipp genießen.
Wichtig ist, dass ihr die Zucchiniraspeln gut ausdrückt, damit das Wasser die Fritters nicht aufweicht. Die Kräuter könnt ihr ganz nach eurem Geschmack wählen. Ich habe dieses Mal Basilikum, Oregano und Rosmarin verwendet, ein wenig Minze schmeckt aber beispielsweise auch köstlich.

Für 6 kleine Zucchini Fritters als Beilage braucht ihr:

1 große Zucchini, circa 400 Gramm
Salz
90 g Mehl
1 Knoblauchzehe, gepresst
Frische Kräuter, zum Beispiel Basilikum, Oregano und Rosmarin
Pfeffer
1-2 EL Olivenöl

Und so geht's:
  • Zucchini grob raspeln und in ein Sieb geben. Mit Salz bestreuen und für 10 Minuten über dem Waschbecken abtropfen lassen
  • Die Zucchiniraspeln etwas ausdrücken, damit sie nicht so wässrig sind
  • Ausgedrückte Zucchiniraspeln mit Mehl, Knoblauch und gehackten Kräutern vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken
  • Das Olivenöl in einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze erhitzen. Den Teig esslöffelweise in die Pfanne geben, es sollten 6 bis 8 Puffer entstehen
  • Von jeder Seite circa 4-5 Minuten braten, bis sie von außen knusprig braun und von innen fest geworden sind
  • Mit Salz und ein paar Tropfen Olivenöl genießen

Einen Monat lang vegan - wäre das was für euch? 

0 Response to "Heute ess' ich mal vegan {vegane Zucchini Fritters}"

Kommentar veröffentlichen

Iklan Atas Artikel

Iklan Tengah Artikel 1

Iklan Tengah Artikel 2

Iklan Bawah Artikel